SPD Köpenick-Nord

Herzlich Willkommen

„Liebe Bürgerinnen und Bürger von Köpenick-Nord und Dammvorstadt,

die SPD vor Ort wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr, in das sie hoffentlich wohlauf und gut hereingerutscht sind.

Auch in diesem Jahr würde ich mich freuen, wenn wir gemeinsam - die SPD Köpenick-Nord/Dammvorstadt und Sie, die Bürgerinnen und Bürger vor Ort – daran wirken, unsere Ortsteile weiter zu verbessern. Unserer Motto bleibt: Gemeinsam gestalten.

Über neue Ideen und Diskussionsbeiträge freuen wir uns immer. Wollen Sie mit uns in Kontakt treten oder Mitglied werden? Schicken Sie uns eine E- Mail oder kommen Sie am besten einfach zu unseren Abteilungssitzungen. Wir treffen uns an jedem vierten Dienstag des Monats, ab 19 Uhr im Ratskeller Köpenick.

Wir würden uns freuen, Sie demnächst bei uns begrüßen zu können.

Ihr

Tom Schreiber

Vorsitzender der Abteilung Köpenick-Nord und Dammvorstadt

 
 

24.03.2017 in Bezirks-SPD von SPD Kreis Treptow-Köpenick

Offen für Neumitglieder

 

Die SPD Treptow-Köpenick hat einen Mitgliederzuwachs um 8,4 % seit Jahresbeginn und zählt nun 666 Mitglieder (Stand: 24.03.2017). Ein herzliches Willkommen an alle Neumitglieder. Bei uns ist noch Platz für viel politisches Engagement. Wer uns kennenlernen will kann bei Terminen nachschauen und einfach vorbeikommen. Wer eintreten will kann dies auch online tun: https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

 

04.03.2017 in Jugend von Oliver Igel

Weitere Sanierungen von Spielplätzen

 

Aus Mitteln des Landes Berlin können auch 2017 weitere Spielplätze im Bezirk saniert werden. Insgesamt können wir 335 000 Euro aus dem Spielplatzsanierungsprogramm in diesem Jahr ausgeben. Die Kinder in Baumschulenweg, Grünau und Karolinenhof können sich freuen. Dort wird gebaut werden. Gleich zwei Mal werden in der Kiefholzstraße Spielplätze erneuert: In der Kiefholzstraße 235 wird der Spielplatz für 80 000 Euro erneuert, ebenso in der Kiefholzstraße 207, auf dem auch der Sand ausgetauscht wird. Der Spielplatz an der Dahmestraße am Uferpark in Grünau wird in Teilbereichen umgestaltet, eine neue große Spielkombination errichtet und zur Sicherheit ein Zaun gebaut. Hier werden 100 000 Euro investiert. Mit 70 000 Euro etwas weniger Geld wird im Dorfanger Karolinenhof für den Spielplatz Rehfeldstraße ausgegeben. Hier wird eine Spielkombination mit Rutsche erneuert sowie Wege, Bänke und ein Motorikparcour neu gebaut. 

 

29.12.2016 in Schule von Oliver Igel

Mehrere Millionen Euro für Schulsanierungen im Jahr 2017

 

Der Senat hat dem Bezirk Treptow-Köpenick die Projekte für Schulen und Schulsportanlagen aus Landesmitteln für das kommende Jahr bewilligt. Ich freue mich mitteilen zu können, dass das Land dem Bezirk aus dem Schul- und Sportanlagensanierungsprogramm allein 3,96 Millionen Euro für Projekte im Jahr 2017 zur Verfügung stellt. 1,0 Millionen Euro gibt es zusätzlich für Sanierung von Sanitäranlagen.

 

23.12.2016 in Allgemein von Oliver Igel

Frohe Weihnachten

 

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern ein frohes Weihnachtsfest, erholsame und fröhliche Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr. Für 2017 wünsche ich allen viel Erfolg, Gesundheit und Glück! 

 

20.12.2016 in Wahlen von SPD Kreis Treptow-Köpenick

Wahlkreiskonferenz nominiert Matthias Schmidt zum Bundestagskandidaten

 

Freud und Leid für die Treptow-Köpenicker Genossinnen und Genossen am Abend des Anschlags vom Breitscheidplatz.

Die Wahlkreiskonferenz der SPD Treptow-Köpenick nominierte ihren Bundestagsabgeordneten Matthias Schmidt am Abend des 19. Dezember 2016 mit überwältigender Mehrheit zu Ihrem Kandidaten für die Bundestagswahl 2017.

Die SPD-Generalsekretärin Katarina Barley sprach zu Beginn der Konferenz zu den Treptow-Köpenicker Genossinnen und Genossen und hob die Verdienste von Matthias Schmidt in der laufenden Legislaturperiode hervor.

Matthias Schmidt kann in seiner dreijährigen Arbeit auf Erfolge bei der Beschaffung von Fördergeldern zur Sanierung des Strandbads Rahnsdorf, der Volkshochschule in der Baumschulenweg, der denkmalgerechten Wiederherstellung der Fassade der Alexander-von-Humboldt-Schule, der Förderung des Instituts für Förderung und Entwicklung von Sportgeräten (FES) in Oberschöneweide sowie des NS-Zwangsarbeiterlagers in Niederschöneweide und die Lösung vieler Anliegen als Ansprechpartner vor Ort u.a. mit seinen Büros im Rathaus Friedrichshagen und am S-Bhf. Baumschulenweg verweisen.

 
Besucher:143544
Heute:19
Online:2
 

Matthias Schmidt

 

Oliver Igel

 

Martin Schulz

 

Kieznachrichten