SPD Köpenick-Nord

Berlin liebt! Respekt macht´s möglich

Schwule und Lesben


In der "Berlin liebt!"-Fotobox habe auch ich Gesicht gezeigt für mehr Toleranz.

Ich unterstütze die Kampagne "Berlin liebt! Respekt mach´s möglich". Gemeinsam kämpfen wir dafür, Vorurteile gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen und transgeschlechtliche Menschen abzubauen. Berlin ist bunt und soll bunt bleiben.

Die Kampagne geht auf einen Beschluss des Abgeordnetenhauses aus dem Jahr 2009 zurück. Ziel ist es, für mehr Toleranz und Akzeptanz für alle Menschen zu werben, egal welche sexuelle Orientierung sie haben. Mit Wettbewerben, Infoständen und Radiospots wird auf das Anliegen aufmerksam gemacht. Ich denke, wir brauchen eine Kultur der Toleranz in der Stadt - wir müssen sie leben und lieben. Gegenseitige Achtung und gegenseitiger Respekt sind die Grundpfeiler unserer demokratischen Gesellschaft. Sie dürfen nicht ausgehebelt werden.

 

Homepage Oliver Igel

 
Besucher:143544
Heute:52
Online:1