SPD Köpenick-Nord

Klares Zeichen für Demokratie

Gegen Rechtsextremismus

Podiumsdiskussion mit Bezirkspolitikern beim Fest für Demokratie

Das Fest für Demokratie am S-Bahnhof Schöneweide ist inzwischen zu einer wichtigen Tradition für Demokratie und Toleranz, gegen rechtsextremes Gedankengut und Gewalt geworden.

Wie jedes Jahr fand auch dieses Mal an einem Mai-Wochenende rund um den Cajamarcaplatz am S-Bahnhof Schöneweide das "Fest für Demokratie" statt. Es ist nicht nur ein klares Bekenntnis und Symbol dafür, wie viele Organisationen und Initiativen sich für Demokratie und gegen Extremismus einsetzen - es soll auch und gerade in Schöneweide deutlich zeigen, dass wir gemeinsam und öffentlich dafür einstehen, dass unser Bezirk ein toleranter Bezirk ist, der Fremdenfeindlichkeit, Gewalt und Homophobie und Ausgrenzungen anderer Art nicht unterstützt und sich aktiv dagegen stellt.

 

Homepage Oliver Igel

 
Besucher:143544
Heute:11
Online:1