SPD Köpenick-Nord

Radverkehr in Treptow-Köpenick – Über 1.500 neue Fahrradabstellanlagen wurden in den letzten 4 Jahren errichtet

BVV


Gabriele Schmitz, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion

Der Radverkehr gewinnt zusehends an Bedeutung. 2008 lag der Anteil des Radverkehrs am Wegeaufkommen in Treptow-Köpenick bei 11 %. Nach aktuellen Prognosen wird er bis 2025 auf 16 % steigen. Wie regiert der Bezirk darauf? In den letzten 4 Jahren wurden über 1.500 Fahrradabstellanlagen errichtet, viele Radwege neu gebaut und saniert, Radfahrstreifen angelegt, Bordsteine abgesenkt und im Mai diesen Jahres haben Bezirksamt und Bezirksverordnetenversammlung ein Radwegekonzept beschlossen.

Die SPD-Fraktion in der BVV möchte im Rahmen einer öffentlichen Fraktionssitzung das Radwegekonzept vorstellen und Anregungen für die Fortschreibung diskutieren. "Weiterhin möchten wir mit den Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Ortsteile des Bezirkes über die Radverkehrsplanung diskutieren und Anregungen aufnehmen", so die stadtentwicklungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Gabriele Schmitz.

Die Veranstaltung findet am Montag, dem 29.8.11 um 19 Uhr in der Villa Offensiv (Hasselwerder Str./Ecke Michael-Brückner-Str.) statt. Aus organisatorischen Gründen wird um eine vorherige Anmeldung gebeten (Tel. 5337067).

Der Radwegeplan ist in der Datenbank der BVV einsehbar, unter Textrecherche mit der Eingabe „Radwegekonzept“, Dokument Beschlussfassung BA VI/1844.

 

Homepage SPD Kreis Treptow-Köpenick

 
Besucher:143544
Heute:29
Online:1