SPD Köpenick-Nord

Stadt und Land baut am Bruno-Bürgel-Weg

Stadtentwicklung

Kinder der nahen Kindertagesstätte "Spreeknirpse" unterstützten beim Spatenstich. Foto: Ralf Drescher

Im Ortsteil Niederschöneweide fand am Bruno-Bürgel-Weg 39 in Anwesenheit von Prof. Dr. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär für Bauen und Wohnen

in der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, und Oliver Igel, Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick, der Spatenstich für den Neubau von 124 Mietwohnungen statt. Das Projekt ist das zweite in einer Reihe von Neubauprojekten der STADT UND LAND in Berlin mit Schwerpunkt auf dem Bezirk Treptow-Köpenick. Die Wohnungsbaugesellschaft plant in den nächsten Jahren den Neubau von 1000 Wohnungen im Bezirk

Auf dem Grundstück am Bruno-Bürgel-Weg 39, das direkt an der Spree gelegen ist, entsteht in neun 5-geschossigen Häusern eine Wohnfläche von knapp 9.000 Quadratmetern. 124 barrierearme Mietwohnungen mit unterschiedlichen Größen zwischen ein bis fünf Zimmern, ausgestattet mit Vorgärten, Balkonen bzw. Terrassen, werden hier Singles und Familien ein neues Zuhause bieten. Rundherum sind großzügige Grünflächen vorgesehen. Zudem sorgen Stellplätze für Parkraum. Die Fertigstellung des Neubaus im KfW-55-Standard ist im Jahr 2016 geplant. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 21,8 Millionen Euro.

 

Bezirksbürgermeister Oliver Igel zum Neubau in Treptow-Köpenick: "Wir freuen uns sehr über den Bauschwerpunkt der STADT UND LAND in unserem Bezirk, da wir dringend Wohnraum zu sozialverträglichen Mietpreisen benötigen - insbesondere für Familien, die gerne in grüner Umgebung wohnen."

 

Homepage Oliver Igel

 
Besucher:143544
Heute:59
Online:1